Über Tilman Schächtele

Student im Master Osteuropastudien an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Kriegsgefangene im Ersten Weltkrieg: Die Erinnerung an den Bau der Murmanbahn

Durch dichte Birkenwälder rattert die Murmanbahn, vorbei an Sümpfen und Seen. Nur gelegentlich unterbrechen kleine Siedlungen das Naturspektakel. Im Osten lässt der Zug das Weiße Meer hinter sich zurück, bald darauf kündigen bunte Sträucher und Gräser den Übergang von der Taiga zur Tundra an. Kurz vor dem Zielbahnhof bauen sich Schornsteine und weitläufige Industrieanlagen entlang der Strecke auf. 26 Stunden dauert die Fahrt mit dem Schnellzug von St. Petersburg in die Hafenstadt Murmansk und lockt Touristen nicht nur wegen der Landschaft, die während der Reise am Zugfenster vorbeizieht. Die größte Stadt der Arktis ist auch Ausgangspunkt für Expeditionen zum Nordpol und die Jagd nach Polarlichtern.

Weiterlesen