Verschlagwortet: Erinnerungskultur

Genozid-Mahnmal in Yerevan 1

105 Jahre nach dem Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich: Für eine wissenschaftliche Aufarbeitung des Völkermords an den osmanischen Armeniern – gerade in Deutschland

In einer dreiteiligen Miniserie schreibt Elke Hartmann über die Ereignisse und Hintergründe des Völkermords an den Armeniern im Osmanischen Reich sowie das Gedenken an diesen Genozid. Im dritten Teil thematisiert sie dessen Erinnerungskultur und...

1

Gedenktage und Militärparaden in Russland zum 75. Jubiläum des Kriegsendes: der 9. Mai und der 3. September von 1945 bis 2020

Das staatliche Veranstaltungsprogramm zum 75. Jahrestag des Siegs über Deutschland sollte in Russland alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. Durch Covid-19 wird Wirklichkeit, was vor kurzem noch unvorstellbar war: die Feierlichkeiten werden verschoben....

Seit 1963 wurde das Gebäude derPetrikirche als Schwimmbad genutzt. Foto: Archiv der Petrikirche/drb.ru 0

Erinnerungsort Petrikirche – Dialogisches Erinnern an die sowjetische Anti-Religions-Politik in Sankt Petersburg

Lagerhallen, Konzerthallen, Touristeninformationen, Kinos, Abhörzentralen, Religionsmuseen, Museen für die Geschichte des Atheismus, öffentliche Toiletten – die Liste von Fremdnutzungen für Kirchengebäude zur Zeit der Sowjetunion ist lang und voller Kuriositäten. Nach dem Zusammenbruch des...

0

Erinnerung an die Leningrader Blockade: Gedanken zur Dauerausstellung des Deutsch-Russischen Museums

Inmitten eines ruhigen Wohnviertels im Berliner Osten befindet sich das Deutsch-Russische Museum. Die graue Fassade des Offizierskasinos einer ehemaligen Wehrmachtspionierschule im Stadtteil Karlshorst steht in bescheidenem Gegensatz zu der historischen Bedeutung dieses Gebäudes. Denn...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search